Über GONZO'S FRIENDS

Bandbiografie - wir covern nicht, wir interpretieren!

Der Grundstein der heutigen Besetzung von GONZO'S FRIENDS wurde 2008 gelegt. Josip "Gonzo" Krolo hatte da schon einige Jahre seine Band unter dem Namen "Gonzo & Friends" geführt und gleichzeitig bei anderen Projekten mit Harald Schneck, Fabian Michel und Stefan Breuer zusammengearbeitet. 2008 wurde die Besetzung ergänzt und veredelt durch den Geiger Christian Herzberger, die neue "Gonzo & Friends"-Band. Das Konzept bestand darin, Gonzos Lieblingssongs mit dem Instrumentarium Keyboard, Gitarre, Geige, Gesang, unterstützt durch ausgefeilten Chorgesang ein neues Gewand zu geben. Ungewöhnlich war außer der Geige, dass Harald Schneck an den Keyboards auch den Bass mit der linken Hand bediente. Ziel war es, die ursprünglich poppigen Originale sowohl in kleinen Lokalen als auch auf großen Bühnen mit höchster Dynamik und kraftvollstem Ausdruck zu komplett eigenen Versionen zu verdichten.

 

Der Erfolg stellte sich spätestens nach der Produktion des ersten Albums "Studio" 2010 ein. Die Band war mit wöchentlichen Steady Shows, großen Open-Air-Gigs und Firmenengagements voll ausgelastet. Es folgte das zweite Album "Four Seasons", mit dem die Band ihren Status als Interpretations-Künstler (Grönemeyer-Schlagzeuger Armin Rühl über Gonzo & Friends) festigen konnte. 2013 bekam man durch die Mäzenin Marion Würth die Chance, in Namibia zu spielen. Mit Schülern der Walldorf Schule - Windhuk wurde unter der Leitung von Simone de Picchiotto an einer Show gearbeitet, die für die Schüler das Highlight des Schuljahres und für die deutschen Musiker eine zutiefst anrührende Erfahrung war. Soviel Enthusiasmus, Talent und Zusammenhalt, hatte man noch nicht erlebt. Die Namibia-Reise wurde in den Jahre 2014 und 2015 wiederholt, jeder der dabei war beschreibt diese Zeit als herzerwärmend und nachhaltig prägend. Nach Auftritten bei kleineren Fernseh-Formaten wie "Kaffee oder Tee" wurden "Gonzo & Friends" 2014 zum "Supertalent" eingeladen, die Ausstrahlung des Auftritts mit Gonzos Version von "Dein ist mein ganzes Herz" hatte zur Folge, dass das Telefon nicht mehr still stand. 2014 war auch das Jahr, in dem wir das letzte Mal mit Gonzo im Studio waren, es wurden die Grundtracks für 15 Songs eingespielt, Gonzo sang sogenannte Pilotspuren, quasi ins Unreine, zur Orientierung der Musiker. Dank Gonzos Umtriebigkeit war die Band aber so viel unterwegs, dass die Tracks erstmal liegen blieben... Dazu später mehr.

 

Bei allem Trubel musste allerdings auch Zeit sein für das Benefiz-Festival HaigernLive. Seit 2014 spielen wir dort regelmäßig am Sonntagabend als letzte Band vor bis zu 10000 begeisterten Musikfans, eine fette Festival-Produktion, auf der Gonzo alle Register ziehen und sich auf seine Band verlassen konnte, die diese Umgebung als ihren natürlichen Lebensraum betrachtet. In dieser Zeit stieß Michael Breitschopf zur Combo. Gonzo hatte das Gitarren- und Gesangstalent entdeckt und nahm ihn immer öfter als Gast mit zu Konzerten, von denen es zwischen drei und fünf pro Woche gab, selten weniger. Ein aufreibendes Leben mit viel Spaß, viel Musik, aber auch Stress und wenig Ruhe forderte seinen Tribut. Am 03.05.2018 erlag Josip "Gonzo" Krolo einem Herzinfarkt. Michael Breitschopf, der mit Gonzo zum Auftritt fahren wollte und als erster vor Ort war, fiel die Aufgabe zu, Harry, Fabi und Stefan die traurige Nachricht zu übermitteln.

 

Wir betrachten diese Band als Lebenswerk des Visionärs Gonzo und führen sie deswegen als "GONZO'S FRIENDS" weiter. HaigernLive 2018 wurde als Hommage an den "Chef" ein legendäres Konzert. Die vier "GONZO'S FRIENDS" sichteten das Material aus der Studio-Session 2014, bereiteten es auf und bauten unter der Federführung von Michael Breitschopf um die letzten Aufnahmen von Gonzos Stimme die Platte "A Last Farewell".

 

Unser Auftritt beim HaigernLive 2019 wurde so fulminant, dass für Herbst 2019 die Veröffentlichung einer Live CD/DVD geplant ist. Bei den Studio-Aufnahmen zu Michael Breitschopfs Singles "Wo Du jetzt bist" (sein Abschiedslied für Gonzo) und "Schön dass es Dich gibt", sowie auf YouTube und der Homepage ist ein neues Kollektiv zu erleben, dessen Gruppendynamik magisch ist. Die Band, bestehend aus Michael Breitschopf, Harald Schneck, Fabian Michel und Stefan Breuer hat sich im Kulturkalender ihrer alten und vieler neuen Fans fest etabliert, als eigenständige Band, aber auch als Begleitband ihrer zahlreichen und immer hochkarätigen Gäste. Wir covern nicht, wir interpretieren!

"Können wir einen kleinen Applaus haben?" (Josip "Gonzo" Krolo).


Michael Breitschopf - Gitarre, Gesang

Der am 23.11.1996 geborene Gitarrist und Sänger Michael Breitschopf, steht seit 2010 auf der Bühne. Er gewann einen Bundespreis für die Sparte Gitarre-Pop bei "Jugend musiziert", hat bislang 3 Singles unter seinem Namen veröffentlicht und ist seit 2017 bei GONZO'S FRIENDS nicht mehr wegzudenken. Ein alter Hase, gefangen im Körper eines jungen Gitarristen.

 

Web: www.michael-breitschopf.de

Harry Schneck - Keyboard, Bass

Harald Schneck, geboren am 23.04.1956, hat mit allen gearbeitet, die deutschlandweit und international Rang und Namen haben, außer mit Elvis Presley. Seine Engagements als Keyboarder von Marius Müller-Westernhagen und "Six was Nine" oder als Produzent u.a. von Jule Neigel oder Harald Juhnke, lassen ihn heute noch auf langen Fahrten in Erinnerungen schwelgen und wir hören gerne zu.....

Fabian Michel - Gitarre, Gesang

Fabian Michel, am 07.11.1977 geboren, kann auf knapp 30 Jahre Bühnenerfahrung zurückblicken. Seine Profi-Karriere begann mit dem Einstieg bei der Kult-Partyband "Me and the Heat", er war Tourgitarrist bei "Bro'Sis" und "No Angels", spielte mit Karel Gott, DJ Bobo, Jennifer Rush und war Mitglied der deutschen Ska-Band Nr.1 - "The Busters". Fingerfertigkeit und Charme bringen also doch was!

Stefan Breuer - Schlagzeug

Stefan Breuer, geboren am 27.12.1965 hat nach zarten Anfängen als Punk-Rock-Drummer und einem Studium als klassischer Orchester-Schlagwerker seinen Weg zur Popmusik gefunden. Die nächsten Stationen waren die Gründung der "The Busters" 1987, deutschlandweite und internationale Tourneen mit "The Busters" und diversen Pop-Acts (außer Elvis Presley), seit 2007 parallel dazu "Gonzo & Friends". Handwerk hat einen goldenen Boden!